• ORGANIC TO GREEN Coco Oil Lemon

Kokosöl mal anders: ORGANIC TO GREEN COCO OIL Lemon im Test

Normales Kokosnussöl steht schon lange auf meiner Liste der wandlungsfähigsten und natürlichsten Körperpflegeprodukten. Man kann so viel mit Kokosöl machen und es ist auch für sensible Haut gut verträglich, dass man eine Vielzahl an Pflegeprodukten ersetzen kann, wenn man möchte. Einziges Manko: Es ist je nach Temperatur sehr fest oder sehr flüssig. Im normalen Hausgebrauch bei einer Raumtemperatur von 22–23°C ist es fest und muss vorher für die Körper- oder Haarpflege erst in den Händen erwärmt werden.

Das ORGANIC TO GREEN COCO OIL vereint alle Vorteile von Kokosöl in einem immer flüssigen Zustand. Nicht nur das: Es kommt auch mit Duftrichtung. Ich möchte dir heute die frische Duftrichtung Lemon vorstellen. Ich habe das Produkt exklusiv vorab testen dürfen und möchte meine Eindrücke teilen, denn Körperpflegeöle sind ein spannendes Thema.

Verzichte auf Rasiergel

Rasiergel wird gerne gekauft, weil es die Rasur einfacher und gründlicher macht. Allerdings funktioniert das genauso gut, wenn nicht sogar besser, mit COCO OIL. Das Öl wird einfach wie eine Creme auf der Haut verteilt und diese kann dann ganz einfach und vor allem sanft rasiert werden. Die Haut ist danach zart, gründlich rasiert und sogar noch gepflegt. Auch nach der Rasur kann das ORGANIC TO GREEN COCO OIL noch aufgetragen werden für das Extra an Pflege und Hautberuhigung.

Als Deo

Wenn du grundsätzlich kein Problem mit sehr starkem Schwitzen hast, dann probier es doch mal mit Kokosöl als Deo-Alternative! Das COCO OIL pflegt und erfrischt nicht nur unheimlich gut die Achseln, auf Dauer kann es auch tatsächlich helfen, die Schweißproduktion zu regulieren. Allerdings habe ich festgestellt, dass es bei mir rund eine gute Woche dauert, bis es tatsächlich gut wirkt und sich alles eingependelt hat.

ORGANIC TO GREEN COCO OIL Lemon

Multitasking-Pflegeö aus Kokos mal anders – immer flüssig und mit Duft: ORGANIC TO GREEN COCO OIL Lemon

COCO OIL für schöne Haare

Sicher auch nichts Neues für dich ist, dass Kokosöl wunderbar die Haare pflegen kann. Du gibst einfach eine gute Menge COCO OIL – je nach Haarlänge – auf das gesamte Haar und lass es am besten über Nacht einwirken. Die Haare müssen dann etwa zweimal mit Shampoo ausgewaschen werden und es muss nur sehr wenig Conditioner verwendet werden. Eure Haare haben dann einen ganz wunderbaren Glanz und sehen einfach toll aus!

War das alles?

Nein, natürlich nicht! Du kannst das ORGANIC TO GREEN COCO OIL Lemon als Make-up-Entferner benutzen. Auch als sanfte Reinigung für das gesamte Gesicht, als Pflege für das Gesicht oder den Körper eignet sich das Öl. Oder du machst eine Kombination mit Salz oder Zucker und verwandelst das Kokosöl in ein sanftes Peeling.

Du siehst: Es ist ein absolutes Multi-Produkt! Ich glaube, hier findet jeder eine Einsatzmöglichkeit, mit der er absolut zufrieden ist. Vor allem empfindliche Haut, die nicht viele Produkte verträgt, kann hier tolle Alternativen für unterschiedliche Anwendungsbereiche kreieren – mit nur einem einzigen Produkt.

ORGANIC TO GREEN COCO OIL Lemon

Bist du neugierig auf dieses Multitasking-Produkt geworden? Was wäre dein liebster Anwendungsbereich – Lotion, Haare, Make-up-Entfernung, Deo, Peeling?

Lisa

Von |2019-02-11T20:57:16+00:006. Februar 2019|Hautpflege|20 Kommentare

20 Comments

  1. Natascha 27. Februar 2019 um 20:01 Uhr - Antworten

    Ich finde es riecht sehr angenehm allerdings für das entfernen des Augen-Make-up´s ist es zu ölig somit ist die Sicht etwas trüb

  2. Vanessa 25. Februar 2019 um 16:32 Uhr - Antworten

    Ich durfte auch das Coco Oil Lemon testen.
    Nachdem ich schon viele Produkte ausprobiert habe, bin ich von dem Coco Oil Lemon sehr begeistert. Es eignet sich perfekt für die
    Gesichtsreinigung und gleichzeitig als Pflege für den gesamten Körper. Das Oil zieht schnell ein und hinterlässt ein weiches Hautgefühl!
    Die Anwendung als Spender finde ich als sehr praktisch :-)!

  3. Irina 22. Februar 2019 um 13:27 Uhr - Antworten

    Es riecht wirklich sehr angenehm und erfrischend nach Zitrone! Ein tolles Produkt für die Haare! Ist aber als Gesichtsreiniger für mich leider ungeeignet, da auch nach mehrmaligem Abwaschen mein Gesicht öllig geblieben ist.

  4. Conny 21. Februar 2019 um 18:00 Uhr - Antworten

    Hallo – danke, dass ich ORGANIC TO GREEN COCO OIL Lemon testen durfte.
    Ich gab auch 2 Freundinnen eine kleine Probe davon ab.
    Wir fanden die verschiedenen Anwendungsbereiche sehr schön,
    Hauptfavorit war aber die Pflege der recht trockenen Haut ( im Alter Ü 50).
    Es zieht gut ein, fettet nicht sehr, macht die Haut geschmeidig und riecht gut ( wem Kokosduft gefällt).
    Ich habe nach längerer und täglicher Anwendung ein wenig Juckreiz an den Beinen verspürt, weiß aber nicht, ob es davon kam. Nach kurzem Pausieren war wieder alles ok.
    Das Dosieren könnte schwierig werden, wenn man zu viel Kraft aufwendet. Eventuell wäre eine Art Pipette o.ä. einfacher zu handhaben.

    Nochmals DANKE und weiterhin alles Gute für euch.
    Liebe Grüße Conny

  5. Artabird 20. Februar 2019 um 11:20 Uhr - Antworten

    Ich selbst verwende es meistens als Haarpflegeöl und Make-up Entferner. Bin damit völlig zufrieden!!!
    Ich freue mich riesig darüber und genieße täglich das Produkt

    • Lynne 20. Februar 2019 um 11:47 Uhr - Antworten

      Hallo Artabird! Wie schön, dass dir dieses Produkt so gut gefällt und es verschiedene Einsatzbereiche bei dir abdeckt. Viele Grüße, Lynne

  6. Saskia 19. Februar 2019 um 12:05 Uhr - Antworten

    Ich durfte vor einer Weile das organic to green Coco Oil Lemon testen.

    Das Cocoöl ist eine proprietäre Infusion von Kokosnussölen, die nicht fest werden. Es ist für empfindliche Haut geeignet, nicht komedogen und schnellabsorbierend. Die Duftrichtung Zitrone ist ideal für fettige bis fleckige Haut. Es handelt sich um eine Sanftinfusion von roten Himbeer- und Klettenextrakten mit antibakteriellen Mitteln zur Klärung und Vermeidung von Ausbrüchen.

    Das Besondere an dem das organic to green Coco Oil Lemon ist, dass es vielseitig einsetzbar ist und man so viele Produkte in nur einem einzigen vereint hat, ein wahres Multitalent für Gesichts- und Körperpflege:

    – als Makeup Remover oder als sanfte Reinigung für das gesamte Gesicht (mit lauwarmem Tuch leicht abwischen): Mascara wurde tatsächlich gründlich und schonend entfernt, auch Make-up wurde sehr gut entfernt. Zusätzlich wird die Haut durch das Öl gepflegt und erhält zusätzliche Feuchtigkeit.

    – zur Haarpflege: Je nach Haarlänge die entsprechende Menge auf das gesamte Haar verteilen und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen gründlich auswaschen. Ich habe eher trockene, strapazierte lange Haare und habe das Öl auch als Haarpflege genutzt. Ich musste es zwar zwei Mal hintereinander auswaschen, da das Öl recht hartnäckig war, aber anschließend sahen die Haare viel gepflegter und glänzender aus.

    – als Peeling: Das Öl einfach mit Zucker oder Salz mischen und auf der Haut verteilen. So hat man schnell ein tolles, frisches Peeling, das die Haut schön zart und glatt macht.

    – als Deo: Das Coco Oil hilft zwar nicht von Anfang an, wendet man es aber regelmäßig an, wirkt es nach ca. einer Woche. Bei mir hat es etwa eineinhalb Wochen gedauert, ich habe jedoch auch keine großen Probleme mit starkem Schwitzen. Laut Hersteller kann die Schweißproduktion sogar reguliert werden.

    – als Rasiergel: Das Öl auf der Haut verteilen und rasieren. Mein Freund war begeistert. Er hat empfindliche Haut, die nach der Rasur oft gereizt reagiert und gerötet ist. Mit dem Coco Oil war die Haut nicht nur gründlich rasiert, sondern auch noch zart gepflegt ohne Rötungen. Es kann auch nach der Rasur noch zur Hautberuhigung aufgetragen werden.

    Ich bin wirklich begeistert von dem organic to green Coco Oil Lemon und kann es nur weiterempfehlen.

  7. Beate Schmidt 18. Februar 2019 um 17:25 Uhr - Antworten

    Ich habe ORGANIC TO GREEN Kokosnussöl bisher nur zum Entfernen von Augenmakeup vewendet. Guter Reinigungserfolg und gute Pflege der empfindlichen Augenpartie.

  8. Iris R 17. Februar 2019 um 11:38 Uhr - Antworten

    Auch ich durfte das Organic Cocoöl testen. Vielen lieben Dank.
    Das Cocoöl duftet herrlich nach Zitrone, sehr angenehm und frisch. Die Konsistenz ist flüssig und lässt sich sehr gut verteilen und zieht gut ein. Die Haut fühlt sich danach sehr weich an.
    Für das Gesicht finde ich es nicht so geeignet, da meine Gesichtshaut nach 2 Tagen unruhig wurde, obwohl ich nur eine kleine Menge (über Nacht) aufgetragen habe. Dagegen finde ich es für den Halsbereich und das Dekolleté sehr gut.
    Auch als Handpeeling (abends, mit Zucker vermischt) eignet es sich gut, die Hände fühlen sich weicher, glatter und viel geschmeidiger an. Danach eine Handcreme und am Morgen fühlen sich die Hände gut durchfeuchtet an.
    Auch als Nagelöl eignet es sich. Eine kleine Menge mit einem QTip auftragen, einwirken lassen und abspülen, oder aber etwas in die Handcreme mischen und über Nacht einwirken lassen.
    Wimperntusche lässt sich prima entfernen, ein kleine Menge Öl auf ein Wattepäd und vorsichtig abwischen. Klappt prima.
    Auch für die trockenen Stellen (Ellenbogen, Schienbein) eignet es sich gut, nach ein paar Tagen geht die Trockenheit zurück.
    Genauso lässt es sich gut in die Körpercreme mischen.

    Das einzige was mich stört ist der Pumpspender, ich finde es kommt eine zu große Menge heraus oder aber man drückt ganz vorsichtig, was ich aber schwierig finde. Ich habe mir das Öl in ein kleines Fläschen abgefüllt, so klappt es besser.

    .

  9. Petra Kuhlmann 14. Februar 2019 um 19:01 Uhr - Antworten

    Ich durfte auch Organic Green
    Testen.
    Ich bin begeistert, das Abschminken ist jetzt müheloser und gründlich.
    Auch stark beanspruchte Stellen an Ellenbogen und Knie werden weicher. Auch nach langem Laufen in Winterschuhen ist die Fussohle strapaziert, kurz einreiben mit Coconut Lemon erfrischt eS die Füsse.

  10. Humax 11. Februar 2019 um 12:56 Uhr - Antworten

    Kann ich damit auch meine Augen abschminken, ohne das ich Schlieren auf den Augen habe? Die Kommentare hören sich ja wirklich toll an.

    • Lynne 11. Februar 2019 um 13:25 Uhr - Antworten

      Hi Humax! Ich selbst habe das Produkt noch nicht getestet, doch das Produkt ist vom Hersteller dafür empfohlen, von daher denke ich, dass es nicht zu stark kriecht und mit dem Limonenanteil auch nicht reizt. Auch normales Kokosöl verwenden manche (vor allem mit sehr empfindlicher Haut, die nichts verträgt), um beispielsweise Lippenstift oder wasserfeste Mascara zu entfernen. Viele Grüße, Lynne

  11. aloha 11. Februar 2019 um 09:31 Uhr - Antworten

    Ich würde es für meine Haare, Nägel und ich glaube für alles nutzen….

    • Lynne 11. Februar 2019 um 10:45 Uhr - Antworten

      Öle sind wirklich praktisch, wenn man sie so universell einsetzen kann. Vielleicht wäre das auch mal ein schönes Thema für einen Blog Post?! Du bringst mich auf Ideen! Vielen Dank, Aloha! :-)

  12. Emine 10. Februar 2019 um 11:29 Uhr - Antworten

    Vielen lieben Dank das ich von Organic to Green den Allrounder Coco Oil Lemon testen durfte. Das Multitasking Produkt war sehr hilfreich für meinen Körper. Ich verwende gerne Kokosnussöl im Beautybereich und habe damit sehr viel Erfolg. Der immer flüssige Zustand gefällt mir unheimlich gut. Sonst hat man die immer die Qual das es fest wird und man für die Anwendung vorher das Produkt in den Händen erwärmen muss. Das Coco Oil zieht zügig ein und die Haut fühlt sich zart, geschmeidig an. An meinem rauen Körperteilen habe ich das Kokosnussöl angewendet und in kurzer Zeit konnte ich eine deutliche Besserung feststellen. Die trockenen Bereiche sind weich und glatter geworden. Auch als Make-up entferner ein erfolgreiches Produkt das sehr nützlich war. Ich kann das Coco Oil wärmstens empfehlen.

  13. Emine 10. Februar 2019 um 11:17 Uhr - Antworten

    Den tollen Multitasking Coco Oil Lemon habe ich gerne getestet und bin sehr zufrieden. Dazu habe ich ein Testbericht auf meinem Instagramprofil [Link von QVC überprüft] veröffentlicht.

  14. Christel 9. Februar 2019 um 12:15 Uhr - Antworten

    ich habe mich in dieses fantastische Oil verliebt. Es riecht nach feiner Zitrone und zieht sehr schnell in die Haut ein, die sich nach der Anwendung wunderbar weich und samtig anfühlt. Für meine dünnen Haare ist der Allrounder nichts, da die Haare nach der Anwendung noch weicher sind und ein Styling unmöglich macht.

  15. Malik Kanwal 8. Februar 2019 um 14:53 Uhr - Antworten

    Ich habe dieses Bio COCO OIL zum Test bekommen. Ich bin verliebt in es. wie ich liebe Make-up und benutze täglich viel Make-up. Dieses COCO-ÖL benutze ich als Make-up-Entferner. Ich liebe es einfach. es macht meine Haut so glatt und ich fühle mich, wenn meine Haut so ordentlich wird und tief reinigt. Ich benutze es heutzutage im Winter für meinen rauen Fuß. und ich fühle den Unterschied, weil ich ihn seit 2 Wochen benutze. schöner Duft. gutes Produkt

    • Lynne 8. Februar 2019 um 15:10 Uhr - Antworten

      Hallo Malik! Vielen Dank für dein schönes Feedback. Das freut uns, dass dir das Öl so gut gefällt. Klasse, dass du auch direkt verschiedene Anwendungsgebiete getestet hast. Herzliche Grüße, Lynne

  16. miras_world_com 8. Februar 2019 um 13:38 Uhr - Antworten

    So ein Allrounder hört sich gut an! Ich liebe Kokos sowieso und die pflege wäre es schon mal perfekt! Kann mir vorstellen wie weich und duftig die haare danach sind!

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Privacy Policy Settings