Beauty Quick Tipps von Miriam Jacks

Strobing ist ein bekannter Begriff in der Beauty-Szene, denn es ist das Pendent zum Contouring. Beim Strobing wird das Gesicht partiell gehighlightet, sprich einzelne Stellen mit Glanz hervorgehoben.



Welche Produkte und Tools sind dafür geeignet?

Wenn man Strobing dezent auftragen will, wäre ein Produkt wie das Photography Fluid von NIOD, das man unter das Make-up aufträgt, eine Möglichkeit. Es kann einfach mit den Fingern oder einem Schwamm auf die Haut aufgetragen werden.

Für einen etwas stärkeren Glanzeffekt ist ein Creme-Highlighter ideal, wie zum Beispiel Stroke of Light von bareMinerals®. Das Produkt wird mit dem dazugehörigen Pinsel auftragen. Oder aber man setzt auf puren Glanz in Form von einer Fettcreme oder sogar einem reichhaltigen Lipbalm ohne Farbe. Das sieht super aus, muss aber mit den Fingern aufgetupft werden und hält nicht den ganzen Tag. Also eher ein Trick für den Make-up Profi! Ein Puder-Highlighter wäre eine weitere Alterntive und wahrscheinlich auch die unkomplizierteste. Dieser hält am längsten und ist sehr einfach aufzutragen, ist jedoch auch nicht ganz so glänzend. Bei pudrigen Texturen empfehle ich immer einen Pinsel zu benutzen – er sollte auf keinen Fall zu groß sein, so dass man präzise die Highlights setzen kann.

Wo genau trage ich die Highlights auf?

Das ist ein wichtiger Punkt, denn falsch gesetzt sieht das Strobing schnell unvorteilhaft aus. Ich benutzte bewusst für meine Fotos ein weißes Creme-Make-up, damit du besser sehen kannst, wo man die Highlights setzt. Normalerweise benutzt du hier dein Wunschprodukt so wie oben beschrieben.

Die schönste Stelle um ein Highlight im Gesicht zu setzen, ist definitiv der obere Wangenpart – hier darf der Glanz großzügig verteilt werden.

Strobing

Der Nasenrücken sollte nur ganz leicht gehighlightet werden! Das Produkt nicht bis runter zur Nasenspitze auftragen, denn diese soll nicht glänzen. Wenn man es richtig macht, sieht die Nase dadurch schmaler aus. Wenn du deine Nase nicht magst oder einen Nasenhöcker hast, diesen Step lieber weglassen.

Strobing

Das Lippenherz zu highlighten ist insofern vorteilhaft, da die Lippe mit dieser Auftragetechnik voluminöser wirkt. Unter der Lippe kann man auch ein Highlight setzen, jedoch sollte man hier wie bei der Nasenspitze wieder aufpassen, dass das Gesicht nicht ungewollt glänzend aussieht.

Strobing

Für welchen Hautyp und welches Alter ist das Strobing geeignet?

Junge Mädels und Frauen, die noch sehr wenig Falten haben, können mehr oder weniger gar nichts falsch machen beim Strobing. Insgesamt sollte man sich jedoch vorsichtig ran tasten und nicht gleich zu viel wagen.

Reifere Haut und Frauen mit vielen Falten um die Augenpartie sollten auf keinen Fall zu glitzernden und stark schimmernden Produkten greifen, da diese noch mehr Fokus auf die Falten werfen.

Einfach mal ausprobieren, ob der Trend „Strobing“ etwas für dich ist!

Miriam