Hallo ihr Lieben!

Ich habe euch ja vor einiger Zeit in dem Beitrag Minimaler Aufwand, maximaler Effekt über gebackene Produkte von der Marke LAURA GELLER geschrieben. Heute möchte ich ein Produkt etwas näher vorstellen. Es handelt sich um den Sugared Baked Pearl Eyeshadow & Eye Rimz Baked Wet/Dry Eye Accents in der Farbe Midnight Magic.

Es handelt sich hier um ein gebackenes Lidschatten-Duo, das zwei verschieden Farbtöne enthält: eine Seite in zartem Rosa und eine Seite in feurigem Pink und Schwarz. Beide Nuancen können trocken oder feucht angewendet weden. Wenn ihr sie trocken auftragt, werden sie eher zart und soft in der Wirkung, wenn ihr sie aber feucht auftragt, dann ergeben sich richtig kräftige Farben. Das könnt ihr auch auf dem Foto von dem Look sehen, den ich mit dem Lidschatten für diesen Beitrag geschminkt habe.

Auf dem Augenlid habe ich den rosafarbenen Ton aufgetragen, in der Lidfalte das Pink-Schwarz und als Eyeliner habe ich ebenfalls das Pink-Schwarz aufgetragen, das dann aber mit einem angefeuchteten Pinsel. So hat sich eine dritte Farbe ergeben. Durch diese Vielseitigkeit bietet sich durchaus Abwechslung und man kann verschiedene Looks mit dem Lidschatten-Duo zaubern.

Kleiner Tipp am Rande: Gebackene Lidschatten sind ja nicht gepresst. Das bedeutet, dass sie lockerer in der Textur sind. So kann es zum sogenannten „Fallout“ auf eure Wangen kommen – herunterfallende Pigmente. Gerade bei dunkleren Farben kann es daher zu Rückständen auf einem schon geschminkten Gesicht kommen. Entweder schminkt ihr euch erst nach den Augen mit Make-up das restliche Gesicht oder ihr tragt sehr üppig losen Transparentpuder unter dem Auge auf. Dann könnt ihr den Fallout sehr einfach mit einem Pinsel zusammen mit dem Puder entfernen und Foundation oder Concealer bekommen keinen dunklen Schleier unter den Augen.

Koko