• HYLODENT Zahnpasta

Schönes Zahnfleisch & gesunde Zähne – HYLODENT Zahnpasta mit Hyaluron & Xylit im Test

Das Zahnfleisch stabilisiert und hält unsere Zähne. Ein Rückgang oder eine chronische Entzündung des Zahnfleisches führen zu freiliegenden Zahnhälsen. Dies kann im schlimmsten Fall zu Zahnverlust führen. Nicht nur eine mangelhafte Mundhygiene kann dabei zum Zahnfleischrückgang führen, auch unsere Zähne und unser Zahnfleisch altern mit den Jahren. Neuste Erkenntnisse der Zahnforschung haben einen bekannten Wirkstoff im Kampf gegen Parodontose und Zahnausfall hervorgebracht: Hyaluronsäure.

Hyaluron kennen wir aus der Hautpflege. In Pflegeprodukten für unsere Haut wird Hyaluronsäure gezielt zur Durchfeuchtung eingesetzt. Nun wird diesem Wirkstoff ein weiteres wichtiges Einsatzgebiet zugeteilt: die Zahn- und Zahnfleischpflege. Als natürlicher Bestandteil des Körpers ist Hyaluronsäure dafür perfekt geeignet.

HYLODENT Zahnpasta mit Hyaluron

Zahnpflege nicht nur nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen, sondern auch mit natürlichen Wirkstoffen – in der HYLODENT Zahnpasta mit Hyaluron & Xylit

HYLODENT (Zum Artikel) ist keine typische Zahnpasta. Hier wurde eine biologische Wirkstoffkombination aus bewährten Arzneipflanzen, zahnfreundlichem Xylit und wertvoller Hyaluronsäure in eine Zahnpflegecreme, wie ich es fast schon nennen würde, gegossen. Ziel ist die ganzheitliche Pflege von Zähnen, Mundschleimhaut und Zahnfleisch. HYLODENT verzichtet dabei vollständig auf schäumende Tenside, künstliche Konservierungsstoffe oder Titandioxid, das im Verdacht steht, Allergien auszulösen.

HYLODENT Zahnpasta mit Hyaluron

Die Zahncreme hat eine glatte, ein wenig gelartige Konsistenz durch den hohen Anteil an Hyaluronsäure. Sie erinnert mit der Entnahme aus dem handlichen Pumpspender durch und durch an ein Hautpflegeprodukt. Der Spender erleichtert die Dosierung und, wenn ich das anmerken darf, lässt die Zahnpasta im Bad von Anfang bis Ende ihr ästhetisches Erscheinungsbild bewahren – in anderen Worten: keine Quetschtuben, die ich persönlich wenig mag. Der größte Unterschied zu herkömmlicher Zahnpasta liegt meines Erachtens jedoch in der Anwendung: HYLODENT schäumt nicht, da man sich bewusst dafür entschieden hat, Tenside wegzulassen. Die Zahncreme lässt sich sehr gut verteilen und legt sich regelrecht geschmeidig um die Zähne, während des Zähneputzens. Die Anwendung darf täglich morgens und abends erfolgen. Den Geschmack würde ich als kräuterig-würzig beschreiben. Man schmeckt die enthaltenden Pflanzenwirkstoffe definitiv heraus. Ich empfinde die Note erfrischend und natürlich. Nach der Anwendung wird empfohlen circa eine halbe Stunde nichts zu essen oder zu trinken, damit die Inhaltsstoffe ihre volle Wirkung entfalten können.

Neben Hyaluronsäure ist Xylit enthalten, das vielleicht der ein oder andere auch als Süßungsalternative zu raffiniertem weißen Zucker kennt. Xylit wird von Karies und Plaque verursachenden Bakterien aufgenommen, kann aber nicht von ihnen verstoffwechselt werden. Auf diese Weise können schädliche Bakterien im Mundraum gesenkt werden. Die Kombination ist ideal zur Zahnpflege und um Karies, Plaque und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen.

HYLODENT ersetzt die herkömmliche Zahnpasta. Die Rezeptur ist nicht dafür gedacht, um mit normaler Pasta vermischt zu werden, da sie ihre Wirkung in „verdünnter“ Konzentration nicht richtig entfalten kann. Mit HYLODENT entscheiden wir uns für eine biologische Zahnpflegephilosophie. Oder wie es Prof. Dr. Marcel Wainwright, einer der Gründer der Marke, formuliert: „Es wäre so, als würde ein Veganer Rinderbouillon in sein Tofu mischen, damit der Geschmack besser wird.“ HYLODENT ist eine Alternative zu herkömmlicher Zahnpasta.

HYLODENT Zahnpasta mit Hyaluron

Mein Fazit

Ich habe mich schnell und mühelos an das neue Anwendungsgefühl von HYLODENT Zahnpasta gewöhnt. Der Geschmack ist mit seinem würzigen Aroma intensiver, doch kräuterig und interessant. Mein Zahnfleisch ist gesund, rosig und widerstandsfähig. Ich vertrage die Rezeptur hervorragend. Sicherlich ist der Preispunkt mit 28,– EUR für 75 ml Inhalt für viele mehr als eine Überlegung wert. Doch wer bereits Probleme mit Zahnfleisch und Zähnen feststellt oder herkömmliche Zahnpasta schlecht verträgt, sollte in jedem Fall einen Blick auf dieses interessante Produkt werfen. Wir haben nur diese einen Zähnen.

Lynne

Produktempfehlungen:
€ 28
€ 37.33 / 100 ml
4(5)
Von | 2018-03-30T15:26:19+00:00 30. März 2018|Wohlbefinden|0 Kommentare

Hinterlasse hier deinen Kommentar