• Herpesbläschen abdecken

Frag Lynne: „Wie decke ich ein Herpesbläschen ab?“

Blog-Leserin Christina hat gefragt:

„Kann man ein Herpesbläschen an der Lippe irgendwie abdecken und kaschieren?“

Winterzeit bedeutet oft auch: Erkältungszeit. Auch mich hat’s die letzte Woche erwischt. Und wenn ich erkältet bin, bleibt nicht selten ein Fieber- oder Herpesbläschen als Souvenir zurück, sobald die Erkältungsbeschwerden abklingen – wie aus dem Lehrbuch. Die Frage, ob und wie sich lästige Lippenbläschen kaschieren lassen, ist schon ein wenig älter, doch ich wollte diesen Lösungsansatz anschaulich demonstrieren. Jetzt ist die Gelegenheit! Lippenbläschen sind kein Tabu. Doch ich weiß, dass manche Menschen empfindlich auf den Anblick und im schlimmsten Falle sogar mit eigenen Bläschen reagieren können, daher habe ich meine Entzündung zu größtem Teil bereits gut abheilen lassen, bevor ich Fotos mache.

Herpesbläschen abdecken

Vorher: Die ungeschminkte Lippe mit der deutlich erkennbaren Diskoloration meiner abheilenden Entzündung.

Meine Empfehlung lautet ohnehin: An akuten Entzündungen nicht herumdoktorn, nicht knibbeln und die Bläschen bitte auf keinen Fall aufstechen, da die enthaltene Flüssigkeit hochinfektiöse Viren enthält. Die Entzündung könnte sich so ausbreiten. Heilen die Herpesbläschen jedoch ab und trocknen langsam aus, gibt es eine gute Möglichkeit, diese abzumildern und zu kaschieren! Häufig fühlt man sich dann gleich viel wohler und gesünder.

In der Apotheke findet man Herpespflaster – auch „Herpes-Patch genannt. Dabei handelt es sich um kleine runde Folienpflaster, die die Entzündung abgrenzen und „versiegeln“, so dass die Viren nicht auf die umliegende gesunde Haut übergreifen können. Sobald sie gut auf die Haut aufgebracht wurden, wird das Material transparent, häufig bleibt jedoch ein semi-matter Schein. Dieser lässt sich tatsächlich abmildern.

Herpesbläschen abdecken

Schritt 1: Das frische Herpes-Patch wird aufgelegt – möglichst luftbläschenfrei an die Haut drücken, um die entzündete Stelle zu „versiegeln“.

Nachdem das Pflaster sitzt, gehe ich mir etwas Concealer über die Folie. Flüssiger Concealer ist einfacher zu verblenden, während cremiger, ein wenig pastöser Concealer meist besser haftet. Hier bedarf es ein wenig Ausprobieren mit verschiedenen Texturen und Pinseln, um seinen persönlichen „Sweet Spot“ zu finden – der Punkt, an dem man sich mit dem Ergebnis am wohlsten fühlt.

Herpesbläschen abdecken

Schritt 2: Mit Concealer wird das Pflaster getönt und möglichst übergangslos angearbeitet.

Anschließend decke ich die gesamte Lippe ab, um sie farblich der Kaschierung anzugleichen. Um das Make-up über dem Patch abschließend zu fixieren, verwende ich immer etwas Puder, das noch einmal getönt sein kann, um den eigenen Hautton zu treffen und perfektionieren. Wurde die ideale Nuance bereits erzielt, kann das Puder auch gerne transparent sein, damit das Patch am Ende nicht zu rötlich oder gelblich wird und sich wieder sichtbar absetzt.

Herpesbläschen abdecken

Schritt 3: Mit einem getönten oder transparenten Puder wird das von Concealer betupfte Pflaster nun vollends mattiert und fixiert sowie die gesamte Lippe farblich angeglichen, um die Übergange bestmöglich verschwinden zu lassen.

Komplett verschwindet ein Herpes-Patch natürlich nicht und es braucht schon einige Zeit, um die Kanten ordentlich anzuarbeiten. Doch aus normaler Unterhaltungsdistanz fällt die Entzündung dann meist nicht mehr ins Auge. Die Methode finde ich vor allem für Termine sinnvoll oder bei beruflich erhöhtem Kollegen- und Kundenkontakt.

Ist die Haut trotz Entzündung relativ glatt und nicht geschwollen, kann man sogar mit einem matten oder halbmatten Lippenstift darüber gehen. Von glänzendem Lipgloss rate ich hingegen ab – die gelartige, liquide Textur des Glosses würde bereits nach kurzer Zeit die Abdeckung über dem Patch aufbrechen und lösen. Ich persönlich bevorzuge die mattierte Nude-Variante mit Concealer und Puder, bis das Lippenbläschen vollständig abgeheilt ist. Auch Touch-ups über den Tag finde ich so einfacher.

Noch mehr Beauty-Fragen? Dann stelle sie gerne hier in den Kommentaren – oder jeden Montag ab 20 Uhr live in der Beauty Night.

Lynne

Produktempfehlungen:
Von | 2017-11-16T10:59:12+00:00 16. November 2017|Make-up-Tipps|0 Kommentare

Hinterlasse hier deinen Kommentar